Internationaler Freiwilligendienst in Brasilien, Bolivien, Chile, Indien - Missionszentrale der Franziskaner

das Hilfswerk - für die würde der Menschen - weltweit
Text:
Suche

Internationaler Freiwilligendienst in Brasilien, Bolivien, Chile, Indien

Kuchen essen in Brasilien
Kuchen essen in Brasilien
Der Freiwilligendienst bietet die Möglichkeit, für ein Jahr in Projekten unserer franziskanischen Partner mitzuleben und mitzuarbeiten, das Leben und Engagement vor Ort kennen zu lernen, sich auf eine fremde Kultur und andere Lebensbedingungen einzulassen, Anregungen und Hoffnung für solidarisches Engagement zu finden.

Der Franziskanische Freiwilligendienst versteht sich als entwicklungspolitischer Lerndienst und beteiligt sich am Gemeinschaftswerk "weltwärts".

mehr...

Neue Freiwillige entsandt

Bewegender Entsendegottesdienst

Bereits in wenigen Tagen starten sie ihren Dienst in Bolivien und Indien: 11 junge Menschen, die für ein Jahr als Freiwillige der Missionszentrale der Franziskaner ins Ausland gehen. Am Sonntag, den 12. Juli, feierten sie den Entsendegottesdienst in der Albertus-Magnus Kirche in Bonn Bad Godesberg.

In der sehr bewegenden Liturgie stellten sie ihren Verwandten, Freunden und der Gemeinde ihre Einsatzprojekte vor: Vier von ihnen gehen nach Indien (Chennai, Kochi und Hyderabad), wo sie in Kinderheimen und einer Schule arbeiten werden. Sieben junge Leute werden nach Bolivien ausreisen (Santa Cruz, San José und Cochabamba). Dort werden sie die Arbeit in zwei Kinderdörfern unterstützen sowie in Kindertagesstätten und Straßenkinderprojekten mitarbeiten.

Nach dem Gottesdienst gab es noch Gelegenheit zu Gespräch und Begegnung.

"Du sollst ein Segen sein."

Bewegender Entsendegottesdienst der neuen Freiwilligen

In einem bewegenden Gottesdienst wurden am vergangenen Sonntag 16 neue Freiwillige der Missionszentrale nach Brasilien, Bolivien, Argentinien, Chile und Indien gesandt.

Am Ende des Gottdesdienstes bekamen die jungen Leute das Tau-Zeichen, das Segenszeichen des Heiligen Franziskus, überreicht. Im Sinne des Heiligen von Assisi sollen auch die Freiwilligen ein Segen für die Menschen sein, denen sie in diesem Jahr begegnen.

Der internationale Freiwilligendienst der Missionszentrale bietet jungen Menschen die Möglichkeit für ein Jahr in Projekten unserer franziskanischen Partner mitzuleben und mitzuarbeiten, das Leben und Engagement der Menschen vor Ort kennen zu lernen, sich auf eine fremde Kultur und andere Lebensbedingungen einzulassen und Anregungen und Hoffnung für solidarisches Engagement zu finden.

Aussendungsgottesdienst

Zwölf neue Freiwillige entsandt

12 neue Freiwillige und das Freiwilligendienstteam
Für beide Seiten markiert der Aussendungsgottesdienst einen Einschnitt. Für die zwölf neuen Freiwilligen, die am Sonntag ausgesandt wurden, geht die lange Zeit der Vorbereitung auf das Auslandsjahr in Bolivien, Indien, Chile bzw. Brasilien zu Ende und die Ausreise steht unmittelbar bevor. Für die Eltern und Freunde, die zum gemeinsamen Gottesdienst eingeladen waren, heißt es 'loslassen' und das ist auch für sie nicht immer einfach. Schon das ist Grund genug, diesen Moment bewusst mit Gott zu gehen und in einem Gottesdienst zu feiern.
In seiner Predigt wies der Leiter der Missionszentrale, Pater Claudius Groß, auf die unterschiedlichen Dimensionen des Dienstes hin. Einerseits gehen die Freiwilligen zwar, um in den Projekten zu helfen. Andererseits machen sie die Erfahrung, dass sie als 'Beschenkte' aus ihrem Jahr zurückkommen, eine neue Kultur kennengelernt und neue Beziehungen geknüpft haben.

"Geht hinaus in alle Welt"

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes entsendet die MZF 14 Freiwillige nach Bolivien, Chile, Indien und Brasilien

nach der Aussendungfeier Seit Anfang des Jahres haben sich 14 junge Leute auf ihre Ausreise vorbereitet. Mit einem feierlichen und bewegenden Gottesdienst wurden die Vorbereitungen am vergangen Sonntag abgeschlossen und die Freiwilligen im Namen der Missionszentrale für ein Jahr in franziskanische Projekte in Bolivien, Chile, Indien und Brasilien gesandt. Als Zeichen der Sendung bekamen die Freiwilligen am Ende der Messfeier von den Mitarbeitern der Missionszentrale ein kleines Tau-Zeichen überreicht.

mehr...

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!


DZI Spenden-Siegel Missionszentrale der Franziskaner ist vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen auf transparente, sparsame und ehrliche Verwendung von Spenden- geldern geprüft worden und hat das DZI-Spendensiegel erhalten.